×

Aktiv im Offenen Ganztag

Bewegung. Soziales Lernen. Inklusion

KGS Neubrück

NB2 Teamfoto 20151117
Leitung Daniela Spiegel
stellv. Leitung Susann Lemansky
Telefon 0221 35 65 06 435
eMail neubrueck@ogts.vgs-koeln.de
Homepage www.kgs-andreas-hermes-strasse.de/
Sprechzeiten n.V.

Die Kath. Grundschule befindet sich seit 1967 im Stadtteil Neubrück. Hier leben knapp 10 000 Menschen. Die KGS ist zweizügig, in einer Jahrgangsstufe z.Zt. dreizügig, und wird von ca. 230 Kindern aus vielen Nationen besucht. Davon besuchen ca. 200 Kinder in 9 Gruppen den Offenen Ganztag. Das Team der Schule setzt sich aus 16 Lehrer/Innen, 16 pädagogischen Mitarbeiter/Innen und 1 Schulsozialarbeiterin zusammen.
Der Offene Ganztag ist täglich von 7.30 Uhr bis Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende bis 16.30 Uhr geöffnet, ergänzt durch die Betreuung in den Ferien von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Jede Klasse hat ihre eigene OGTS-Gruppe mit einer festen Gruppenleitung und je nach Gruppenstärke mit zusätzlich einer Ergänzungskraft. Zu den Klassenräumen stehen nach Unterrichtsende die Turnhalle, ein bewegungsfreundlicher Schulhof, ein Schulgarten, ein besonderer Speiseraum und 2 weitere, große Funktionsräume zur Verfügung. Gruppenleitung und Ergänzungskraft begleiten die Kinder den gesamten Tag nach dem Unterricht (Lernzeit/ Mittagessen/ AG´s/ Projekte/ Freispiel). Dabei werden sie von Seiten der Schule durch Lehrerstunden in der Lernzeit unterstützt.

Da uns Verzahnung besonders wichtig ist, achten wir auf eine enge Zusammenarbeit aller schulischen Akteure. In unserer Schule sind alle willkommen. Aus diesem Grunde legen wir in unserer pädagogischen Arbeit viel Wert auf eine ganzheitliche umfassende Förderung und die Unterstützung der Eltern in der Erfüllung ihrer erzieherischen Aufgaben. Bewegung und Soziales Lernen stehen besonders im Mittelpunkt.

Weitere Informationen finden Sie in der Elternmappe.


Malen wie die Künstler
Bild 20151203 Leuchtende Farben, Spiralen, bunte Häuser: Welcher Künstler könnte das wohl sein?
Jedes Schulhalbjahr beschäftigen sich 16 Kinder aus dem 2. und 3. Schuljahr der KGS Andreas-Hermes-Straße mit Kunstwerken berühmter Künstler. Schritt für Schritt gehen sie bei einem ausgewählten Gemälde auf Entdeckungstour: „Das sind Kreise“, „Das sieht aus wie ein Lolli…“ „…oder es ist ein Baum“. Zuerst betrachten die kleinen Künstler das Bild genau und entdecken dabei in ein und derselben Abbildung allerlei unterschiedliche Dinge. Auch Farbzusammensetzung und Art der Darstellung werden genau analysiert und schließlich von jedem Kind auf eigene Weise interpretiert. Mit Wasserfarben, Acrylfarben und Pastellkreide geht es ans Werk, um eigene Kunstwerke zu kreieren.
Die Kinder der AG „Malen wie die Künstler“ treffen sich wöchentlich für eine Stunde im Mal- und Bastelraum der OGTS. Pro Bild werden in der Regel zwei Stunden benötigt, so dass es etwa zwei Wochen dauert, bis die Kinder ihr fertiges Werk in den Händen halten können.
Im Sommer 2015 wurden die Kunstwerke zum ersten Mal beim 9. Neubrücker Kunstsommer, welcher vom Neubrücker Bürgerverein organisiert wird, ausgestellt. Für die Kinder ist das Präsentieren der eigenen Bilder in der Öffentlichkeit ein aufregendes Erlebnis. Zusammen mit ihrer AG-Leitung durften sie ihre und natürlich auch die Meisterwerke anderer Künstler bereits vor Eröffnung des Neubrücker Kunstsommers bewundern.
Besonders durch diese Ausstellung haben die Kinder viel positive Rückmeldung von Eltern, Lehrkräften, Freunden und Besuchern des Kunstsommers erhalten und beim nächsten Kunstsommer sind die Bilder der Kinder wieder gern gesehen. Doch auch außerhalb des Neubrücker Kunstsommers gibt es die Meisterwerke der Kinder zu bestaunen. So stellt bereits die zweite Gruppe ihre Kunstwerke in der Bäckerei auf dem Neubrücker Marktplatz aus.

PDFs zum Download

Pressebericht